Theater am Ring

Freies Theater Rostock

Und jedermann erwartet sich ein Fest

Aktuelles

Wir spielen wieder!
In Rostock sind die Theater wieder offen.

Im nun mehr dritten Anlauf findet unsere für den 27. Februar geplante Premiere statt. Wir freuen uns sehr auf Sie!

Der Raub der Sabinerinnen

Raub der Sabinerinnen

Volksstück von Franz und Paul von Schönthan
In der Bearbeitung von Uwe Grün

Das THEATER AM RING präsentiert das bekannte Volksstück rund um „die Bretter, die die Welt bedeuten“. Gollwitz, ein angesehener Lehrer am hiesigen Gymnasium, hat in seiner Jugendzeit eine Römertragödie verfasst und eigentlich hatte er diese „kleine Sünde“, wie er es nennt, fast vergessen. Da gastiert ein Wandertheater in der Stadt und Striese, der Prinzipal der Truppe, stets klamm bei Kasse und auf der Suche nach neuen Stücken, will diesen RAUB DER SABINERINNEN unbedingt zur Aufführung bringen. Gollwitz stimmt unter der Bedingung zu, dass niemand erfahren soll, dass dieses Werk von ihm ist. Schon sind die Schwierigkeiten und Pannen vorprogrammiert, was nicht nur an Strieses sächsischem Dialekt liegt.

Raub der Sabinerinnen

„DER RAUB DER SABINERINNEN“ sorgt seit über 100 Jahren mit seinen schrägen Verwicklungen und prallen Lustspielfiguren für Lacher im Publikum. In seiner 31. Spielzeit hat sich das THEATER AM RING dieses Stoffes angenommen und zeigt in der Bearbeitung von Uwe Grün seine Version dieses immer grünen Klassikers.

Die Pfosten sind, die Bretter aufgeschlagen,
Und jedermann erwartet sich ein Fest.
Johann Wolfgang von Goethe, Faust

Termine

Details zu zu diesem und weiteren Vorstellungsterminen finden Sie wie immer in unserem Spielplan.
Karten erhalten Sie an den Vorverkaufskassen der Compagnie de Comédie.

www.litepage.de